Niklas Frielingsdorf Keine Kommentare

Christoph Rosner freut sich über „Glücksfall“ interaktiv

Der 30-Jährige aus Mönchengladbach ist vor einiger Zeit zum Team der Ratinger Gesellschaft gestoßen und fühlt sich dort rundum wohl.

Christoph Rosner ist seit einigen Wochen neu im Team der interaktiv gemeinnützigen Gesellschaft für Schule, Sport und Soziales mbH. „Ich hatte gleich von Anfang an einen positiven Eindruck und bin toll aufgenommen worden“, sagt er zufrieden und führt aus: „Das Team ist jung und motiviert. Ideen sind willkommen und man ist eigentlich immer mit Spaß bei der Sache.“

Spaß bei dem, was er macht, ist für den 30-Jährigen aus Mönchengladbach ganz wichtig. Und Rosner macht so einiges. Bei interaktiv ist er für die Mitarbeitersoftware DATEV sowie das Mahnwesen verantwortlich. „Aufgrund meiner Affinität zu Computern und IT flattern mir aber auch immer mal wieder spontan andere Aufgaben auf den Schreibtisch“, berichtet er. Für Rosner ist das kein Problem. Im Gegenteil: „Das macht meine Arbeit ja nur noch abwechslungsreicher.“

Abwechslung pur

Abwechslungsreich sind auch seine Hobbys. So unternimmt der leidenschaftliche Badmintonspieler nicht nur gerne Ausflüge, macht Spieleabende mit Freunden und versucht sich in Boule. Rosner ist zudem auch noch Mitglied im Schützenverein. „Mir wird nicht langweilig“, sagt er. Auch mit Blick auf seine Nebentätigkeit in einem Sportverein, wo er sich um die Verwaltung und Betreuung der Mitglieder, aber auch das Mahnwesen kümmert. Über den Sport hat er schließlich auch den Kontakt zu interaktiv gefunden: „Einer meiner Trainerkollegen hat Bastian Schlierkamp (interaktiv-Geschäftsführer, Anm. d. Red.) und sein Team wärmstens empfohlen. Danach ging alles ganz schnell. Und das war ein Glücksfall.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.