Niklas Frielingsdorf Keine Kommentare

“Eine Sternstunde” – interaktiv freut sich über gelungenes Sommerfest samt Mitarbeiterversammlung

Weit mehr als 100 Gäste waren bei der Doppelveranstaltung im Ratinger Frankenheim Bürgerhaus anwesend, die gemeinsam mit Partner SG Ratingen ausgerichtet wurde. Programm und Stimmung waren bestens. Ein Höhepunkt: Das Grußwort von NRW-Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer.

(NF) „Es war ein durchweg gelungenes Event. Mitarbeiter, Partner und Freunde von interaktiv hatten nicht nur Spaß beim Feiern, sondern haben den Freitagabend wieder zu einem intensiven Austausch genutzt. Es waren wieder zahlreiche Gäste da und es hat richtig Spaß gemacht“, zeigte sich Bastian Schlierkamp, Geschäftsführer der interaktiv gemeinnützigen Gesellschaft für Schule, Sport und Soziales mbH, zufrieden. Gemeinsam mit seinem Vater Rolf, der zugleich ebenfalls Geschäftsführer ist, führte er zunächst durch die Mitarbeiterversammlung im Frankenheim Bürgerhaus Ratingen und später durch den Auftakt des Sommerfestes (Foto: Leuchtkraft).

Nach einem kurzen allgemeinen Rückblick von Bastian Schlierkamp, der neben der weitgehend positiven Gesamtentwicklung unter anderem ankündigte, künftig am Thema „Unterstützung für Menschen mit Handicap“ dranbleiben zu wollen, rückte er das BuT in den Mittelpunkt. „Das ist grundsätzlich eine unglaublich wichtige Maßnahme, aber dabei eines unserer unterschätztesten Projekte“, befand der Geschäftsführer und fügte an: „Der Komplex BuT bietet sehr viele Möglichkeiten, ist für viele aber schlichtweg zu komplex. Wir können das. Und das muss viel klarer werden.“ Weitere Ziele seien im Bereich Soziales unter anderem die Zusammenarbeit mit Kindergärten und die Übernahme der Trägerschaft für eine Fachhochschule. „Die Möglichkeit dazu haben wir“, betonte Schlierkamp mit Blick auf das Wunschziel, irgendwann in der Zukunft Menschen von Geburt und Kindergärten bis hin zur Alterspflege begleiten zu können.

An mehr als 35 Schulen aktiv

Im Anschluss kamen vor den gut 100 anwesenden Mitarbeitern zunächst die Vertreter der einzelnen Fachbereiche zu Wort, blickten dabei auf die Entwicklungen des vergangenen Jahres zurück und auch schon ein wenig voraus. So berichtete Geschäftsstellenleiter Burkhart Horn von insgesamt acht weiteren Schulen, an denen während der vergangenen zwölf Monate neue Trägerschaften im Ganztag übernommen wurden. Bei mittlerweile NRW-weit mehr als 35 Schulen sei es keine Überraschung, dass interaktiv mittlerweile rund 400 Mitarbeiter beschäftigt habe.

Kai Funke und Stefanie Arrondeau konnten als Fachbereichsleiter Soziales stolz auf eine eindrucksvolle Entwicklung mit der Eröffnung gleich zweier stationärer Maßnahmen und der Planung weiterer Aktionen zurückblicken. „Das waren schon Meilensteine für uns. Daran, dass wir mittlerweile mit Ämtern von Leichlingen bis Xanten zusammen arbeiten und schon eine ordentliche Zahl an Mitarbeitern einstellen konnten, sieht man, wie wahnsinnig schnell die Entwicklung ging“, sagte Funke, der als einer von sechs Regionalliga-Handballern des interaktiv-Partners SG Ratingen bei interaktiv tätig ist. Derzeit sei man dabei, mit dem Aufbau eines Integrationsbereichs den nächsten Entwicklungsschritt zu machen.

Umfangreiches Angebot der Fortbildungsakademie

Florian Schlierkamp fand einige Worte rund um die Ausbildung bei interaktiv, die dank Erfahrungswerten aus mittlerweile sieben Jahren sowie den vielen unterschiedlichen Fach- und Tätigkeitsbereichen nachweislich hochwertig wie nachhaltig sei. Über die Vorstellung der neuen Internetseite (www.interaktiv-schule.de) kam Elke Schlierkamp schließlich auf das umfangreiche Angebot der noch jungen Fortbildungsakademie. Auch hier habe man man zahlreichen Seminaren und hochklassigen Dozenten einen extremen Wert geschaffen, der nicht nur eine Weiterentwicklung der eigenen Mitarbeiter und somit eine weiterhin hohe Arbeitsqualität gewährleistet.

Im Anschluss an Ehrung, Laudatio und lautstarkem Beifall für Bettina Wendrich (15 Jahre) sowie Cora Allert, Pascal Voß und Daniel Badewitz (alle 10 Jahre), die allesamt unlängst ihr Jubiläum bei interaktiv feierten, ging es zum gemeinsamen Abendessen. In diesem Rahmen stießen dann nach und nach noch Freunde und Partner zur Feiergemeinde.

Grußwort der NRW-Bildungsministerin

In diesem Rahmen wurde ein eigens für interaktiv verfasstes Grußwort von NRW-Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer verlesen, die mit ihren Worten unter anderem die „sehr bedeutende Arbeit mit Kindern, Jugendlichen sowie deren Eltern“ auf einem qualitativ hohen Niveau lobte. So sorge interaktiv mit dafür, dass dem Nachwuchs eine Zukunft ermöglicht werde. „Diese Worte bestätigen nicht nur unsere Kompetenzen, sondern sie zeigen auch, dass interaktiv mit all seinen Werten mittlerweile landesweit Aufmerksamkeit erregt hat“, freute sich Rolf Schlierkamp, der von „einer Sternstunde für interaktiv“ sprach und bald darauf die Bühne für die Trikotvorstellung der SG Ratingen frei machte. Die anwesende Mannschaft präsentierte ihre Jerseys für die kommende Spielzeit 2019/20, deren Brust nun das Logo der interaktiv Jugendhilfe GmbH, einem interaktiv-Teilbereich, der seit kurzem auch Hauptpartner der SG ist.

Im Anschluss wurde die Fläche des Saals Anno 1751 des Frankenheim Bürgerhauses dann frei gemacht. Denn dann gehörte die Bühne, die zuvor im Abendverlauf zwischenzeitlich zwei Live-Musikacts aus dem interaktiv-Team gehört hatte,  DJ STW. Dieser begleitete die Partygesellschaft mit stimmungsvoller Musik dann bis tief in die Nacht hinein.