Niklas Frielingsdorf Keine Kommentare

Starke Bilanz der interaktiv-Fortbildungsakademie: 
„Der Zertifikatskurs 2019 war ein toller Erfolg“

Weitere Dozenten und Ausweitung des Angebotes: Im kommenden Jahr will die interaktiv gGmbH ihr Fortbildungsangebot weiter ausbauen.

Am vergangenen Samstag fand im Rahmen der Fortbildungsakademie der interaktiv gemeinnützigen Gesellschaft für Schule, Sport und Soziales mbH eine Veranstaltung zum “Modul 08 – Erste Hilfe Grundausbildung” in der interaktiv-Geschäftsstelle in Ratingen statt. Dozent Arne Seefeldt brachte den anwesenden Mitarbeitern den richtigen Umgang sowie das korrekte Verhalten in Notfall-Situationen nahe und sorgte so dafür, dass die Teilnehmer fortan sicherer ihren Berufsalltag bestreiten können.

Selbstbewusst und verantwortungsvoll

Dies passt auch insgesamt zur Zielsetzung der interaktiv-Fortbildungsakademie. “Es geht darum, den Mitarbeitern mit dieser Weiterbildung dabei zu helfen, den Schulalltag und die Arbeit in Familien selbstbewusst und verantwortungsvoll meistern zu können. Natürlich in bestmöglicher Zusammenarbeit mit all jenen, die am Erziehungs- und Bildungsprozess beteiligt sind”, erklärt interaktiv-Mitarbeiterin Vanessa Stratmann, die für die Organisation der Fortbildungsakademie zuständig ist.

Auf dem richtigen Weg

Insgesamt sei das Fortbildungsjahr 2019, das mit dem Erste-Hilfe-Kurs am zurückliegenden Wochenende beschlossen wurde, ein sehr erfolgreiches gewesen. “Der Zertifikatskurs „Arbeit im Ganztag 2019“ war ein toller Erfolg”, berichtet Stratmann. Im Vergleich zum vergangenen Jahr haben sich 58,75 Prozent mehr interaktiv-Mitarbeiter weitergebildet. „Das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“ Somit erhalten entsprechend auch einige Teilnehmer das begehrte Zertifikat, was bei einer künftigen Bewerbung durchaus ein Alleinstellungsmerkmal darstellen kann.

Daneben konnte in den vergangenen Monaten auch das Dozenten-Team mit weiteren kompetenten Fachkräften ausgebaut werden. Dieser Umstand ist nicht zuletzt auch mit Blick auf das anstehende Fortbildungsjahr 2020 von großer Bedeutung. “Der Zertifikatskurs steht bereits”, berichtet Stratmann und führt aus: “Die Mitarbeiter können gespannt sein, denn es wird neue Themen und tolle Dozenten geben. Der Flyer mit den Inhalten, Terminen und dem Veranstaltungsort wird schon bald auf der Internetseite zu finden sein.”

Kontinuität ist ein Ziel

Mittel- bis langfristiges Ziel sei es unverändert, die Fortbildungsakademie kontinuierlich weiter auszubauen. So wird es künftig nicht nur im schulischen Bereich weiterhin Fortbildungen geben. Vielmehr werden auch in den Bereichen Jugendhilfe und Führungskräfte im kommenden Jahr Veranstaltungen angeboten. “Somit deckt die Fortbildungsakademie alle Bereiche im schulischen und sozialen Sinne ab und greift aktuelle Themen praxisbezogen auf. Das ist in jedem Fall ein toller Mehrwert, den interaktiv bietet und jedem Mitarbeiter ans Herz legt”, erklärt Stratmann abschließend.